Der Nordosten bietet viele Veranstaltungen für Kurzentschlossene
Drachen steigen lassen, Kraniche beobachten, die herbstlichen Wälder erkunden – so sieht die goldene Jahreszeit in Mecklenburg-Vorpommern aus. Immer mehr Gäste entdecken den Herbst als ideale Reisezeit für einen Kurzurlaub in Mecklenburg-Vorpommern. 2017 wurden rund 6,7 Millionen Übernachtungen von 1,78 Millionen Gästen in den Monaten September, Oktober und November in Mecklenburg-Vorpommern gezählt. Das sind ungefähr 23 Prozent aller Übernachtungen im Jahr. Seit 2007 wuchsen die Gästeankünfte im Herbst um 19 Prozent, die Übernachtungen um zwölf Prozent. Der November bringt es seit fünf Jahren konsequent auf mehr als 1,1 Millionen Übernachtungen. Auch die Auslastung der angebotenen Schlafgelegenheiten hat sich in den drei Herbstmonaten seit 2010 um jeweils drei bis vier Prozentpunkte verbessert. Gründe für einen Besuch während der Herbstferien im Nordosten gibt es viele – im Folgenden eine Auswahl. Weitere Veranstaltungen sind unter www.auf-nach-mv.de zu finden.

Verstehen, was wir sehen – in Naturerlebniszentren
Ein Drittel der Fläche Mecklenburg-Vorpommerns – und damit mehr als in jedem anderen Bundesland – steht unter Naturschutz. In drei Nationalparks, drei Biosphärenreservaten und sieben Naturparks können Besucher die herbstliche Schönheit der Natur erfahren. Insgesamt gibt es 30 Naturerlebniszentren im Urlaubsland, die Einblicke in die Vielseitigkeit der Tier- und Pflanzenwelt gewähren.

So läuft im Ozeaneum Stralsund vom 8. bis zum 14. Oktober etwa das Programm „Herbstferienspaß“. Neben Familienerlebnisführungen durch das Meeresmuseum und Meeresschildkröten- oder Haifütterungen wird es ein Familienquiz zu Jagdstrategien und Nahrungsaufnahme von Meerestieren sowie einen Vortrag von Willi Weitzel, bekannt aus der Fernsehsendung „Willi wills wissen“, geben. Darüber hinaus können Familien im Meeresmuseum an einem Fischfangspiel teilnehmen, bei dem eine Fangquote eingehalten werden muss.
Weitere Informationen: www.kindermeer.de

Die imposanten Buchenwälder im „Naturerbe Zentrum Rügen“ in Prora laden zu einem herbstlichen Kurzurlaub ein. In der Ferienzeit können Besucher hier an Pilzexkursionen, Familienführungen auf dem Baumwipfelpfad und Wanderungen zu den Feuersteinfeldern teilnehmen. Bei der sogenannten Lichterstunde am 10. Oktober wird der Wald illuminiert, sodass ein stimmungsvolles und märchenhaftes Szenario entsteht. Im „NaturLabor“, einer Einrichtung, in der ganzjährig zahlreiche umweltpädagogische Veranstaltungen stattfinden, können sich Kinder und Erwachsene außerdem im Bernsteinschleifen und Seifengießen ausprobieren.
Weitere Informationen: www.nezr.de

Pünktlich zur Herbstferienzeit ist im Rostocker Zoo das Polarium, eine Anlage mit Bruthöhlen, einem Wasserbecken und einer weitläufigen Tundra-Landschaft, fertiggestellt worden. In geführten Exkursionen können Familien am 8. und 10. Oktober hier Wissenswertes über Eisbären und Pinguine erfahren und beobachten, wie sich die Nord- und Südpolbewohner in ihrem neuen Gehege eingelebt haben. Daneben befindet sich das Darwineum, das mit zwei Ausstellungsbereichen sowie einer Tropenhalle samt großzügiger Außenanlage für Gorillas und Orang-Utans die Evolutionsgeschichte Darwins veranschaulicht. Mit dem Darwineum-Entdeckerpass können Besucher die Tropenhalle ganz genau erkunden und knifflige Aufgaben lösen. Darüber hinaus laden Tierpfleger zu einem Schnupperkurs ein, um gemeinsam mit den Teilnehmern Spielzeuge für die Tiere zu basteln.
Weitere Informationen: www.zoo-rostock.de

Der Bärenwald Müritz in der Mecklenburgischen Seenplatte ist das größte Bärenschutzzentrum Westeuropas und bietet derzeit 16 Braunbären, die aus nichtartgemäßer Haltung gerettet wurden, eine neue Heimat. In den Monaten September und Oktober laden Biologen des Tierschutzprojektes „Vier Pfoten“ zu Exkursionen durch den dichten Mischwald ein und vermitteln Wissenswertes über dessen Flora und Fauna.
Weitere Informationen: www.baerenwald-mueritz.de

Im Warener Müritzeum, Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische, können Gäste noch bis Anfang November die Sonderausstellung „Pipeline: Archäologie“ besuchen, in der mehr als 200 ausgegrabene Exponate aus der Steinzeit bis in das 20. Jahrhundert präsentiert werden. Am 9. Oktober moderiert Marco Kastner, der Leiter des Aquariums, die Reinigung des Tiefenbeckens und beantwortet alle aufkommenden Fragen. Der Ferienaktionstag am 10. Oktober unter dem Titel „Schnaufend, röhrend und trompetend durch den Herbst“ geht dem Verhalten einiger Waldbewohner in der goldenen Jahreszeit auf den Grund.
Weitere Informationen: www.mueritzeum.de

Im Biosphärenreservat Schaalsee im Westen Mecklenburg-Vorpommerns können sich Schulkinder ab der sechsten Klasse im Beisein eines Erlebnispädagogen in einem Hochseilgarten austoben. Darüber hinaus wird Bogenschießen angeboten. Ein Markt mit regionalen Produkten und der 20. Apfeltag – ein Fest mit Apfelsortenbestimmung, Sortenausstellungen und einem Kinderprogramm – runden das Herbstangebot ab.
Weitere Informationen: www.schaalsee.de

Sechste Tüffelwochen in der Lewitz: Ein Fest für den Erdapfel
Bereits zum sechsten Mal veranstaltet der Verein Lewitz in Zusammenarbeit mit 15 Hotels, Gaststätten und Hofläden die Tüffelwochen im Mecklenburger Wiesenland südlich von Schwerin. Die jährliche Veranstaltungsreihe vom 1. bis zum 31. Oktober hebt den Erdapfel auf einen kulinarischen Ehrenplatz. Von Kartoffelrahmsüppchen über Ofenkartoffeln und Lewitzer Kartoffelpizza mit Zwiebeln und Speck bis hin zu Mecklenburger Kartoffelpudding und Kartoffelschnaps zur Verdauung – der Variation sind keine Grenzen gesetzt. Kulturelle Höhepunkte sind das Schlachte- und Kartoffelfest auf dem Pingelhof in Alt Damerow und die Wahl der „Kartoffel der Lewitz“ auf der Burg Neustadt-Glewe am 7. Oktober. Darüber hinaus lädt die Magic Dinner Show mit Kevin Köneke, mehrfach preisgekrönter Zauberkünstler, im Hotel mit Gaststätte „Zur Schleuse“ in Garwitz ein.
Weitere Informationen: www.die-lewitz.de

Auf den Spuren der Vögel des Glücks: Kranichbeobachtungen in Mecklenburg-Vorpommern
„Am 29. und 30. September wurden knapp 50.000 Kraniche in der Region Darß-Zingster Boddenkette und Rügen gezählt – so viele waren es noch nie Ende September“, stellte Dr. Günter Nowald, Leiter des NABU-Kranichzentrums in Groß Mohrdorf, fest. Allein beim Kranorama, einer barrierefreien Beobachtungsplattform am Günzer See, konnten Besucher am letzten Septemberwochenende den abendlichen Einflug von rund 25.000 Vögeln des Glücks beobachten. Die Anlaufstelle für Naturliebhaber, die die Pracht der majestätischen Großvögel erleben möchten, ist das NABU-Kranichzentrum. Hier informieren Dr. Günter Nowald und seine Mitarbeiter über den korrekten Umgang mit den Tieren und geeignete Beobachtungsplattformen. Darüber hinaus werden dort täglich geführte Wanderungen zu den Rastplätzen angeboten. Nach Aussagen des Kranichexperten können Besucher die majestätischen Vögel des Nordens voraussichtlich noch bis Ende Oktober bestaunen.
Weitere Informationen: www.kraniche.de

Tanzende Tintenfische und fliegende Quallen am Himmel: Drachenfeste im Oktober
Bunt ist der Himmel, wenn die Herbstwinde an Mecklenburg-Vorpommerns Küsten und im Inland bunte Pinguine, Meerestiere, Clowns und Sonnen durch die Luft tanzen lassen. Drachenfeste gibt es im Oktober vielerorts im Urlaubsland, zum Beispiel beim 7. Usedomer Drachenfestival am 6. und 7. Oktober im Seebad Karlshagen. Die schönsten Drachen werden zum Abschluss mit dem „Draki“, dem Drachen-Oskar, prämiert und die Besitzer können einen Kurzurlaub in Karlshagen sowie Eintrittskarten für die Schmetterlingsfarm oder den Wolgaster Tierpark gewinnen. Ein weiterer Höhepunkt auf der Insel Usedom sind die Feierlichkeiten im Seebad Bansin vom 19. bis zum 21. Oktober. Hier können sich Gäste sowohl an den ausgefallenen Formen und Farben der Drachen als auch an einem abwechslungsreichen Programm mit Live-Musik, Kinderschminken und einer Hüpfburg erfreuen. Weitere Drachenfeste in Mecklenburg-Vorpommern finden am 6. Oktober in Strasburg, am 13. Oktober in Pasewalk und am 14. Oktober in Altefähr auf der Insel Rügen statt.
Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de

Quelle: Urlaubsnachrichten

Powered by WPeMatico